Souveräner Sieg beim TSV Mardorf

Mit einem deutlichen 1:6 (1:4) Sieg beim TSV Mardorf startete der TSV Pfieffe in die Rückserie. Insbesondere Karsten Eichner und Julian Klein wussten auf schlechtem Untergrund zu überzeugen.

 

Bereits nach 10 Minuten traf Karsten Eichner nach einem sauberen Konter aus 25 Metern zum 0:1. 15 Minuten später war Eichner der Vorlagengeber: Nach einer Flanke konnte der im defensiven Mittelfeld agierende Mariusz Großkurth von der Strafraumkante einnetzen. Aber auch die Abwehr kam zu einem Treffer. Nach einem klaren Foul an Julian Ulrich im Strafraum versenkte Kevin Krah in der 30. Minute den fälligen Strafstoß sicher zum 0:3.

 

Aber auch der TSV Mardorf zeigte sich total effektiv. Mit der ersten klaren Chance konnte Achim Hohndorf den Anschlusstreffer erzielen. Die Gelb-Schwarzen zeigten aber die richtige Reaktion und Julian Klein traf im direkten Gegenzug nach schöner Vorarbeit von Eichner per Dropkick und stellte den alten Abstand wieder her. Mit dem 1:4 im Rücken ging es auch in die Halbzeitpause. Den Pfieffern war klar, dass selbst diese Führung kein totsicheres Polster ist. Es gilt, hier nicht nachzulassen und wie eine alte Fußballweisheit besagt: „Weiter drannebleiben und noch ne Schippe drauflegen!“

 

Der TSVP war sich dessen bewusst und legte sechs Minuten nach Wiederanpfiff nach. Julian Klein setzte sich auf der rechten Außenbahn gut durch und flankte in die Mitte, wo Niklas Deist den Ball über die Linie drückte. Die Pfieffer schalteten anschließend erstmal in den Verwaltungsmodus, ohne dass sich dabei gefährliche Situationen für die Gastgeber ergeben konnten.  In der 77. Minute durften dann auch der eingewechselte Paul Matthews jubeln: Einer Ecke der Mardorfer folgte ein Konter wie aus dem Lehrbuch, an dessen Ende Matthews zum auch in der Höhe verdienten 1:6 traf.

 

Wenn die Gelb-Schwarzen ein wenig zielstrebiger gespielt hätten, wäre auch ein höherer Sieg möglich gewesen, aber auch so hält man Anschluss an die Top drei. Am kommenden Sonntag steht dann ein Heimspiel gegen den FC Körle III an.