Drei Punkte nach rassigem Spiel

In einem spannenden Spiel gegen Guxhagen können sich die Pfieffer am Ende mit 3:2 (2:1) durchsetzen. 

 

Etwas ersatzgeschwächt ging der TSV in das vorletzte Heimspiel der Saison. Dennoch traten die Pfieffer von Beginn an couragiert auf und waren in der Anfangsphase die spielbestimmende Mannschaft. Folgerichtig erzielte Julian Klein nach einer starken Flanke von Paul Matthews in der 11. Minute per Kopf die Führung. Diese sollte aber nur drei Minuten bestand haben, bis Mohammad Shakib Ahmadi zum überraschenden Ausgleich traf. Vom Ausgleich ließ sich der TSV aber nicht beirren und kamen weiter zu Offensivaktionen. Nach einem Foul an Daniel Horchler im Strafraum konnte Dennis Nickel den fälligen Elfmeter leider nicht im Tor unterbringen konnte. Dafür traf er in der 33. Minute nach einem Solo per platziertem Schuss in die lange Ecke. 

Trotz einiger Chancen des Tuspo konnte Torwart Jan Wilhelm den Ausgleich vor der Halbzeit verhindern. 

 

Nach der Pause merkte man, dass die Gäste nun immer mehr auf den Ausgleich drängten. Gefährliche Situationen konnten jedoch von der umsichtigen TSV-Hintermannschaft geklärt werden. Nach einer Stunde konnten die Gelb-Schwarzen einen ihrer Konter erfolgreich abschließen. Mariusz Großkurth setzte sich bis ins Mittelfeld durch und flankte auf die Außenbahn, wo Kevin Krah den Ball souverän mitnahm, einen Gegenspieler aussteigen ließ und zum 3:1 traf. Die Moral der Gäste war vorerst gebrochen, die Pfieffer konnten die sich bildenden Räume aber nicht ausreichend nutzen. Durch eine Glückstreffer von Manuel Brandenstein konnte Guxhagen zehn Minuten vor Schluss wieder ein wenig Hoffnung schöpfen. Diese wurde aber durch starke Paraden von Wilhelm zunichte gemacht, sodass die Pfieffer am Ende drei verdiente Punkte einsacken konnten.

 

Das nächste Spiel für die Pfieffer findet am kommenden Sonntag in Niedervorschütz gegen die SG Felsberg/Lohne/N.-V. statt.